Startseite Falkenberger Spinnerinnen

 

 

Unser historisches Handwerk:    Spinnen, Färben und Weben

Wir kommen auch gern zu Ihrem Markt / traditionelles oder historisches Fest

Unsere Spinnräder sind immer präsent.Das älteste ist ca. 150 Jahre alt. Sie werden mit großer Freude der Besucher betrachtet und genau analysiert.

Wir erklären die Geschichte, von der Handspindel bis zum Spinnrad und führen dabei vor. Immer wieder werden wir dabei gefragt, wo sich das Dornröschen gestochen hat.

Dann nehmen wir unser Spinnrad auseinander, zeigen die "spitze" Spindel und erklären auf witzige Weise was geschah. 

Mitunter geschieht es, dass sich Kinder vor unseren Stand setzen und zur Belohnung für aufmerksames zuhören ein kurzes Märchen erzählt bekommen.

Interessant ist die Bauweise unseres großen Marktstandes. Ein Holzdreieck mit 2 Schafsköpfen bildet die Vorderansicht. Leider kann man es auf den Fotos nur teilweise sehen.
Spinnen, Färben, Weben Ute´s Webstuhl Spinnrad mit Webstuhl
     
 

Der alte Webstuhl

   

Dieser wurde 1777 im heutigen Niedersachsen erbaut  und diente vielen Generation. Jetzt begleitet er uns schon seit fünf Jahren auf Mittelaltermärkten und begeistert das Publikum immer wieder von neuem.

Aus unserer selbstgesponnenen und gefärbten Wolle werden Wollstoffe an ihm gewebt. Schon so mancher Besucher hat sich an den alten Webstuhl gesetzt und es selbst einmal probiert. Eine weitere Zierde ist der Brettchenwebrahmen – ein kunstvoll geschnitztes Einhorn. An ihm erklären wir, wie man im Mittelalter mit Brettchen gewebt hat. Auch die kleinen Besucher können bei uns bunte Freundschaftsarmbänder und Gürtel weben. Dazu wird die einfache Kammwebtechnik genutzt.
      
 

Das Färben

   

Farbenprächtige Wolldoggen schmücken unseren Stand und die Besucher können Wolle bei uns erwerben, die mit Birke, Walnuss, Schöllkraut und vielen anderen Pflanzen selbst gefärbt ist.

Wenn offenes Feuer auf den Mittelaltermärkten möglich ist, färben wir direkt vor Ort. Dann werfen wir unseren kleinen Färberkessel an und so mancher Besucher wunderte sich über den farbigen Inhalt. Wir erklären den Interessierten alles über das Handwerk des Färbens und geben Tipps zum selbst ausprobieren.
Brettchenwebrahmen spinnen, färben, weben Kinder beim weben

 

 

Unser mittelalterlicher Marktstand ist ca. 7m breit und 3m tief. Wenn gefärbt werden soll muss ein offenes Feuer auf dem Platz möglich sein.

 

Wir Spinnerinnen, gelegentlich sind wir es wirklich, wir Weber und Färber kommen mit unserem Mittelaltermarktstand auch gern zu Ihrem historischen Fest und spinnen und färben und weben.

 

Manche sagen auch es sei eine Spinnstube mit den entsprechenden Spinnerinnen. Ja schließlich sind wir ein Spinnstand ein Färbstand und ein Webstand.

 

Auf unseren traditionellen Webstuhl sind wir sehr stolz. Wer hat schon so einen alten Webstuhl noch, der sogar noch funktioniert und schon so viele Feste und Orte gesehen hat.

Unsere selbsthergestellte Wolle, unsere selbsthergestellten Produkte, die von uns (Ute, Alexandra, Anne) am Spinnrad, am Webstuhl am Brettchenwebrahmen hergestellt wurden würden wir den staunenden Besuchern auch gern zum Verkauf anbieten. Vielleicht auf Ihrem historischen Fest, Ihrem Burgfest, Ihrem Mittelaltermarkt, Ihrem Stadtfest?

Schreiben Sie mir:

Kontakt

 


     

Startseite Falkenberger Spinnerinnen      nach oben

 

Papierschöpfen   Filzstand   Märchenerzählstand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aktualisiert im März 2013 

Hier könnte Dein/Ihr themenbezogener Link stehen. Linktausch?