zurück
Freie Presse / Auer Zeitung vom 23. Juni 2014

Ich als Hufeisen-Glücksschmied auf dem Lößnitzer Salzfest


Mehrfach war ich schon in Lößnitz (Erzgebirge) zum Historischem Salzfest. ..und jedes Jahr war es wieder ganz anders.



Hufeisen-Glücksschmied auf dem Lößnitzer Salzfest 2014


Ein Hufeisen-Glücksschmied hatte oberhalb vom Wasserrad viel zu tun und als Glücksbote gleich eimerweise Hufeisen mitgebracht. "Die Feldschmiede ist 100 Jahre alt und funktioniert mit Fußbetrieb", erklärte Mike Kaufmann aus Falkenberg. Mit einer Hufeisen-Angel musste jedes Kind zuerst den Glücksbringer ködern und ihn dann mit der Drahtbürste sauber machen. "Ins Hufeisen kommt der Name von meiner Oma, damit sie Glück bekommt", sagte Denis Feliz aus Zwickau. Der Sechsjährige nahm sich viel Zeit für die Arbeit.


Text Hufeisen-Gluecksschmied in Lößnitz zum Salzfest 2014


weiter